Top
gera4

Geraer Rollsporttage Platz 1 & 3

Sprintcup Bereits am Freitag wurde um 19.30 Uhr der diesjährige Sprint-Cup in Gera eröffnet. Die beiden Speedlager.de Skater Tobias Hecht und Patrick Räthel standen im Vorlauf am Start. Tobi konnte sich auf seiner „Heimbahn“ mit einer guten Zeit ins Finale durchschlagen. Einige gute Sprinter gingen am Samstag beim Schweizer Inline Cup an den Start und fehlten deshalb. Im Finale über die selten gefahrene 200m Distanz, lief der außer Konkurrenz fahrende Denis Dressel die schnellste Zeit und sicherte sich einen neuen Deutschen Rekord. Sieger war der Sprintspezialist Matthias Schwierz. Tobi belegte den 4. Platz

gera3500m Am Samstag Morgen ging es für alle Speedlager Fahrer mit den 500m Vorläufen weiter. Sören, Thorben und Christian haben ihre Stärken eher auf den Langstrecken. Aber Patrick und Tobi zogen sicher in die Halbfinals. Hierbei wurde Patrick nach der ersten Kurve zu Fall gebracht, zog sich aber keine schlimmeren Verletzungen zu. Tobi schaffte es leider nicht ins Finale. Die 500m gewannen die beiden Geraer Michael Rühling und Denis Dressel vor Matthias Schwierz vom Zepto Skate Team.

10.000 m Ausscheidung 22.00Uhr standen dann noch die 50 Runden des Ausscheidungsrennens auf dem Programm. Patrick und Tobi fuhren von Beginn an, an den ersten Position. Stefan unterstürzte die beiden tätkräftig und musste später für seine Unterstützung Tribute zollen. 2 Runden vor Schluss sprintete Tobias Hecht los, Patrick war in diesem Moment vorne und machte keinen Handschlag um andere Läufer an seinen Teamkollegen heranzulaufen. So gewann Tobi mit Vorsprung das Ausscheidungsrennen. Mit einem guten 3. Platz konnte das Team das gute Resultat insgesamt abrunden.

5.000 m Punkte Nachdem alle Fahrer eine sehr kurze Nacht hatten und ihnen 21km schon in den Knochen steckten, lagen noch 25 Runden vor ihnen. Thorben und Christian sehen schnell ein, dass heute nichts mehr zu holen war und beendeten das Rennen. Sören kämpfte weiter und musste gegen Ende des Rennens mit weiteren Skatern wegen Überrundung ausscheiden. Tobi sammelte fleißig Punkte und fuhr am Ende auf Rang 1.

→ Damit sicherte sich Tobi den Gesamtsieg im Internationalen Geraer Kriterium! Patrick erreicht ebenfalls das Podest auf dem 3. Platz.