Top
hella_01

Sören 4. Beim Hella Halbmarathon

Es war ein Heimspiel für Sören, doch trotzdem sollte es nicht leicht werden, beim 16. Hella Halbmarathon in Hamburg. Große Konkurrenz aus Neuseeland hatte sich angekündigt und so standen Kalon Dobin und Scott Arldige (beide Powerslide) am Sonntag um 9:30Uhr am Start auf der Reeperbahn. Bei der Taktik musste nicht lange überlegt werden, wenn die beiden angreifen, muss man dabei sein. Leider war Sören auf sich allein gestellt, da sowohl Thorben als auch Christian verletzungsbedingt passen mussten und sich Tobias, Stefan und auch Patrick in ihren Heimatvereinen intensiv auf die kommende Bahn-DM in Geisingen vorbereiten. Neben den beiden Powerslidern war noch das gesamte Etap-Race-Team am Start, welches damit das Zahlenmäßig stärkste Team stellte.
hella_02Nach dem Start ging es schon bald die bekannte Hamburger Abfahrt zu den Landungsbrücken runter. Auf dem Weg zur Bergwertung konnte sich Sören nach vorne setzten, um auf dieser engen Passage nicht abgehängt zu werden. Oben angekommen starteten dann die Powerslide den befürchteten Angriff. Nur Sebastian Rehse konnte dem hohem Tempo folgen. Sören setzte sofort nach konnte die Lücke aber erst mit viel Einsatz auf der 2. Abfahrt zu den Landungsbrücken schließen.
In dieser 4er Gruppe ging es nun durch die Hansestadt, da von hinten jedoch Felix Rehse (Etap) versuchte den Anschluss zu finden, stieg Sebastian Rehse bei der Führungsarbeit aus. Da Sören mit dem Platz unten den ersten 4 zufrieden war, investierte er viel Kraft, damit die Gruppe bis zum Ziel zu viert bleibt. Dies gelang ihm auch, jedoch konnte er im Endspurt nicht mehr eingreifen. Am Ende fuhr das Powerslide Team einen ungefährdeten Doppelsieg (Dobin vor Arldige)ein. Sebastian Rehse komplettiert das Treppchen und Sören kommt wie auch 2 Wochen zuvor auf dem vierten Rang ins Ziel.

Am Montag war Sören dann zu Gast bei der Sportsendung „Rasant“ des Lokalsenders Hamburg 1. Die Sendung hierzu gibt es hier
(einmal auf „>>“ dann ist man beim Bericht zum Hella HM)

Sören (Foto: K. Heldmann)