Top
Polen-_Bahn

Tobias – The Mayor of Slomzyn

Eine Woche nach dem Bahnwettkampf im sächsischen Großenhain fand am 4./5. September in der Nähe von Warschau, genauer gesagt in der polnischen Stadt Slomzyn, der Cup „The Mayor of Slomzyn“ statt. Die Rennen wurden auf einer 166m langen, parabolisch überhöhten Bahn ausgetragen.

Am Start war die komplette polnische Elite, bei den Männern u.a. mit Pawel Milewski auch ein ehemalige JEM-Medaillengewinner. Am Ende konnte ich mit einem überlegenen Vierstreckensieg den Mehrkampf gewinnen.

Aus Zeitgründen wurden einige Strecken gekürzt und so fanden am Samstag die 500m und 5000m (statt ursprünglich 15000m Ausscheidung) statt. Die 500m waren sehr spannend. Es gab viele Möglichkeiten auf dieser technisch interessanten Bahn zu überholen. Die 5000m wurden dann zusammen mit den Junioren A ausgetragen.

Polen_SiegerehrungDen Abend nutzen wir Geraer in Begleitung unserer Gastgeber, um die nur noch 20km entfernte polnische Hauptstadt Warschau etwas kennen zu lernen. Ich empfand Warschau als eine schöne Stadt, die jeder mindestens 1x in seinem Leben gesehen haben sollte.

Sonntag gingen dann die Wettkämpfe mit den 1500m und den von 10000m auf 5000m gekürzten Punkteläufen weiter. Auch hier konnte ich wieder deutlich gewinnen.

Es war ein sehr interessantes und schönes Wochenende. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit über unsere Teamseite auch noch einmal bei den polnischen Gastgebern für die Gastfreundschaft bedanken. Es war Spitze, wie sie sich um uns kümmerten, ob mit Dolmetscherin, bezüglich Verpflegung und in vielen anderen Dingen. :-)